File Sharing nimmt wieder zu

7. März 2006, 11:48
7 Postings

Zahl der NutzerInnen von P2P-Netzen steigt von allen Klagen der Musikindustrie unbeeindruckt an

Mit aufdringlichen Kampagnen in Kino, Fernsehen und auch auf DVDs gehen Musik- und Filmindustrie immer offensiver gegen den gemeinsamen Feind "File Sharing" vor. Allein - dieser zeigt sich davon recht unbeeindruckt. Wie die P2P-News-Seite Slyck berichtet, steigt die Anzahl der NutzerInnen von File Sharing-Netzen weiter an.

Rekord

Der bisherige Rekord wurde dabei im August mit 9.6 Millionen UserInnen weltweit verzeichnet, nach einem leichten - wie die Seite vermerkt saisonal bedingten - Einbruch auf 9,1 Millionen im Oktober, waren es im November schon wieder beinahe 9,5 Millionen. Allgemein lasse sich aus den Zahlen so ein ungebrochenes Wachstum feststellen.

Verschiebung

Daran ändern auch die derzeitigen gerichtlichen Erfolge der Verwertungsgesellschaften gegen den einstigen P2P-König Kazaa nichts, die UserInnen würden schlicht nach und nach auf andere Netze ausweichen. Sowohl eDonkey und Bittorrent als auch private Netze würden davon zunehmend profitieren, so Slyck.

Einschränkung

Die tatsächlichen Zahlen dürften übrigens noch ein ganzes Stück höher sein, scheinen doch in den Statistiken aufgrund der Art und Weise wie die Software funktioniert keine Nutzungszahlen von Bittorrent auf. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.