Wintereinbruch in Türkei - Dörfer eingeschneit und ohne Strom

21. Dezember 2005, 14:45
posten

Ein Toter in Hauptstadt Ankara

Im Nordosten der Türkei ist der Winter mit Eis und Schnee angebrochen. In der Hauptstadt Ankara kam ein Mann ums Leben, als er auf eisglatter Straße ausrutschte und mit dem Kopf auf einen Stein schlug. Mehr als 250 Dörfer seien eingeschneit, mindestens ebenso viele von der Stromversorgung abgeschnitten, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag.

In Ankara und anderen Städten blieben die Schulen nach teilweise heftigen Schneefällen geschlossen. In der Zehn-Millionen-Stadt Istanbul, wo es Anfang der Woche Schnee und Schneeregen gegeben hatte, wurde wegen nächtlicher Minusgrade vor Glatteis gewarnt. (APA/dpa)

Share if you care.