Die Wahrheit hinter dem Verschwinden von SuprNova.org

10. März 2006, 17:32
23 Postings

Ehemals führende Bittorrent-Tracker-Seite ging vor einem Jahr offline - Ehemaliger Betreiber veröffentlicht nun die Hintergrundgeschichte

Vor einem Jahr erreichten die Bemühungen der Filmindustrie gegen sogenannte Tracker-Seiten für das Bittorrent-Netzwerk - die zwar selber kein urheberrechtlich geschütztes Material anbieten, das Angebot aber indizieren - einen ersten Höhepunkt. Mehrere Seiten stellten nach Klagsandrohungen ihren Betrieb ein, darunter auch im Dezember 2004 die bis dahin größte Trackerseite SuprNova.org.

Aufklärung

Lange war es still um die Hintergründe, warum die Seite tatsächlich offline genommen wurde, ein Umstand der natürlich auch zu einer Reihe von Spekulationen geführt hat. Ein Umstand, dem der ehemalige Betreiber nun mit der Veröffentlichung der wahren Hintergründe entgegentreten will.

Ablauf

So sei er im November 2004 von seinem Provider darüber informiert worden, dass seine Server von der Polizei durchsucht worden wären, interessanterweise sei er aber weder zuvor noch danach je offiziell von der Polizei von diesem Vorgang informiert worden. Die Entscheidung SuprNova dann tatsächlich offline zu nehmen hatte aber andere Hintergründe: Anfang Dezember veröffentlichte die Nachrichtenagentur Reuters ein Feature über ihn, diese wurde auch in zahlreichen Tageszeitungen in seinem Herkunftsland Slowenien übernommen, was ihn zunehmend nervös werden ließ. Also entschloss er sich dazu, dass es an der Zeit sei SuprNova einzustellen.

Polizei

Einen Monat danach bekam er dann erstmals direkten Kontakt mit der Polizei, diese führte bei ihm eine Hausdurchsuchung durch, dabei wurden zwei Computer und eine Reihe von Dokumenten beschlagnahmt. Ein weiteres Monat später wurde er zur Polizei zum Verhör vorgeladen, in Absprache mit seinem Rechtsanwalt entschloss er sich dazu die Aussage zu verweigern.

Einstellung

Darauf folgten Monate von Warten auf eine Anklageschrift, doch - diese blieb aus. Statt dessen wurde er nun im Oktober 2005 darüber informiert, dass alle Anklagen gegen ihn eingestellt wurden, auch die beschlagnahmten Objekte hat er mittlerweile zurück erhalten. Auch SuprNova.org ist mittlerweile übrigens wieder online - dieses mal allerdings ganz ohne Torrent-Tracker - statt dessen widmet man sich nun als Nachrichtenseite dem Themenkreis P2P. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.