Styria Media International AG nimmt operative Tätigkeit auf

27. Dezember 2005, 17:28
posten

Verwaltung der Styria-Auslandsbeteiligungen sowie Expansion in Kroatien und Slowenien

Mit Anfang 2006 nimmt die im heurigen Sommer gegründete Styria Media International AG (SIAG) ihre operative Tätigkeit auf. Zweck der SIAG seien die Verwaltung der Auslandsbeteiligungen der Styria Medien AG in Kroatien und Slowenien sowie die weitere Expansion in diesen Ländern und den angrenzenden Regionen, teilte der Konzern am Dienstag mit. Dietmar Zikulnig (46), Chef der Styria Wochenzeitungsholding, wird ab Jänner das Gründungsvorstands-Duo Klaus Schweighofer (39) und Ralph Hausegger (39) komplettieren.

Zikulnig werde sich vor allem um die Bereiche Sales und Marketing kümmern, hieß es. Er baute unter anderem die "Kleine Zeitung"-Anzeigenrepräsentanz in Wien auf, leitete zwei Jahre lang die Antenne Kärnten, ist Gründungsgeschäftsführer der "Kärntner Woche" sowie der slowenischen Gratis-Wochenzeitung "zurnal" und seit 2002 Geschäftsführer der Styria-Wochenzeitungsgruppe. Zikulnig wird im Bereich der Wochenzeitungsholding auch weiterhin Mitglied der Geschäftsführung bleiben.

Schweighofer war zuletzt als Leiter des Beteiligungsmanagements der Styria Medien AG für den Markteintritt in Slowenien, den Launch der neuen kroatischen Tageszeitung "24sata" sowie den Einstieg in die Magazinsparte in Kroatien verantwortlich. Er wird neben seiner SIAG-Tätigkeit auch weiterhin für die Radiobeteiligungen der Styria Medien AG zuständig sein.

Hausegger wechselte Anfang 2005 aus dem Finanzmanagement der austriamicrosystems AG in die Styria Medien AG, wo er die Stabsstelle Treasury leitet und damit verantwortlich für alle Finanz- und Versicherungsfragen der über 100 Tochtergesellschaften der Styria Medien AG ist. Neben der Leitung der Stabstelle Treasury wird er die Expansion der SIAG in allen finanztechnischen Aspekten unterstützen.

Zwei Tageszeitungen und drei Magazinverlage in Kroatien

Die Styria Media International AG hält in Kroatien zwei Tageszeitungen ("Vecernji list", "24sata") und drei Magazinverlage (X-press, TV Tjedan, Adria Magazine d.o.o) sowie eine Minderheitsbeteiligung am zweitgrößten Tageszeitungsverlag Sloweniens, Dnevnik d.d. (zwei Tageszeitungen, eine Wochenzeitung, ein Magazin). (APA)

Share if you care.