Junge Spanier verbrannten Obdachlose bei lebendigem Leibe

21. Dezember 2005, 16:14
11 Postings

Die Angreifer im Alter von 17 und 18 Jahren hatten ihr Opfer zunächst schikaniert und geschlagen

Ohne erkennbares Motiv haben drei junge Spanier eine obdachlose Frau in Barcelona bei lebendigem Leibe verbrannt. Die Tat ereignete sich nach Presseberichten vom Dienstag im Vorraum einer Sparkasse, in dem die 51-jährige Obdachlose neben einem Geldautomaten übernachten wollte. Die Angreifer im Alter von 17 und 18 Jahren hatten ihr Opfer zunächst schikaniert und geschlagen.

Dann übergossen sie die Frau mit Benzin, das sie mit einer Zigarette in Brand setzten. Die Bettlerin erlag wenig später in einem Krankenhaus den Verbrennungen. Die mutmaßlichen Täter wurden an Hand der Aufnahmen einer Sicherheitskamera ermittelt und festgenommen. Sie sind nicht vorbestraft und stammen aus wohl behütetem Hause. (APA/dpa)

Share if you care.