Geld geben und abwarten

20. Dezember 2005, 18:15
posten

Das ZIT macht grenzüberschreitende Calls für kleinere Firmen

Der Zugang war bewusst „aktionistisch“, erzählt Edeltraud Stiftinger: „Wir geben Geld her und schauen, was passiert.“ Das Ergebnis spreche für diese Methode, so die Geschäftsführerin der Wiener Technologieagentur ZIT (Zentrum für Innovation und Technologie).

38 Wiener Unternehmen ließen sich animieren, Projekte für den Forschungsförderungswettbewerb „Co Operate enlarged“ einzureichen, der Kooperationen von Wiener Firmen mit Partnern aus den neuen EU-Mitgliedsstaaten und Balkan-Ländern unterstützen soll.

„In jeder Sonntagsrede wird verkündet, wie wichtig es für Unternehmen ist, sich im Osten zu engagieren. In die Arbeitsweise vor allem kleinerer Firmen lässt sich ein Ost- Auftritt aber nur schwer integrieren“, weiß Stiftinger aus ihrer langjährigen Erfahrung. „Co Operate“ ist der zehnte grenzüberschreitende Call, den das ZIT seit 2002 durchgeführt hat. Nicht unterschätzen dürfe man die Sprachbarriere, aber auch kulturelle Schranken – „die Überheblichkeit vieler Österreicher gegenüber den Menschen im Osten“ – behinderten Kooperationen, so Stiftinger.

Ihr eigenes Interesse für den Osten wurde während ihrer Arbeit für Brigitte Ederer, damals noch Wiener Finanzstadträtin, geweckt. „Wie alle, die je mit Frau Ederer zu tun hatten, bekam auch ich von ihr diesen starken Europa-Impuls“, erzählt die Sozialwissenschaftlerin lachend.

Seit 2000 leitet sie das vom Wiener Wirtschaftsförderungsfonds betriebene ZIT, wo sie bei der Begleitung und Betreuung zahlloser internationaler Projekte eine ganz einfache Regel entdeckt hat: „Die erfolgreichste Methode zur Überwindung von Berührungsängsten und Vorurteilen ist gemeinsames Arbeiten.“

Der nächste Wettbewerb wird erst 2007 ausgeschrieben, bis dahin werden die elf „Co Operate“-Gewinner von ZIT-Experten begleitet und beratend unterstützt. (rös, DER STANDARD, 21. Dezember 2005)

Webtipp:

www.zit.co.at
  • Foto: A. UrbanFördert West-Ost-Kooperationen: Edeltraud Stiftinger, Geschäftsführerin der Wiener Technologieagentur ZIT

    Foto: A. Urban

    Fördert West-Ost-Kooperationen: Edeltraud Stiftinger, Geschäftsführerin der Wiener Technologieagentur ZIT

Share if you care.