Erste Spur zu möglichem WU-Brandstifter

21. Dezember 2005, 18:45
posten

Ein Mann wurde von den Überwachungskameras sowohl beim Betreten als auch beim Verlassen des Hauses zur Tatzeit gefilmt

Wien - Ein Mann mit einem ins Gesicht gezogenen Schlapphut und über den Mund gezogenem Schal: Das ist die erste Spur bei den Ermittlungen zur Brandstiftung an der Wiener Wirtschaftsuniversität (WU) von letzter Woche. Der Mann, der sich laut einem Kriminalisten auffällig verhielt, wurde von den Überwachungskameras sowohl beim Betreten als auch beim Verlassen des Hauses zur Tatzeit gefilmt. "Für einen konkreten Tatverdacht ist es noch zu früh", hält sich Manfred Briegl von der Kriminaldirektion 1 weiter bedeckt.

Weiters wurde bekannt, dass aufgrund der Stellen, an denen der Brandmelder ausgelöst wurde, der Ausgang feststeht, über den der Täter geflüchtet sein muss. Sollte sich nach der Video-Auswertung kein anderer Verdacht ergeben, wird die Polizei bei Gericht eine Veröffentlichung der Bilder beantragen. (kri, DER STANDARD - Printausgabe, 21. Dezember 2005)

Share if you care.