Teheran will neue Vorschläge im Atomstreit machen

21. Dezember 2005, 09:55
2 Postings

Bush: Der Iran hat kein Recht auf Urananreicherung

Teheran/Washington - Im Streit um das iranische Atomprogramm will die Führung in Teheran neue Vorschläge machen. Diese sollten bei den Gesprächen mit dem EU-Trio am Mittwoch vorgestellt werden, sagte der iranische Vizepräsident Gholamreza Aghasadeh am Montag laut der studentischen Nachrichtenagentur ISNA. Zugleich bekräftigte er den Anspruch Teherans auf Aktivitäten zur Urananreicherung.

US-Präsident George W. Bush wies das iranische Ansinnen erneut zurück. "Wir können Teheran nicht erlauben, Uran anzureichern", sagte Bush in Washington unter Verweis auf die Möglichkeit, dass damit eine Atombombe gebaut werden könne. Dies sei umso weniger denkbar als der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad erst kürzlich erklärt habe, Israel "vernichten" zu wollen, fügte Bush hinzu.

Der Golf-Kooperationsrat forderte in Abu Dhabi, dass der Nahe Osten zur atomwaffenfreien Zone werden solle. In einer gemeinsamen Abschlusserklärung riefen die Mitgliedsländer Israel zudem auf, dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen beizutreten. (APA)

Share if you care.