Großes Köpferollen in Wolfsburg

27. Dezember 2005, 13:39
9 Postings

Manager Strunz und Trainer Fach können sich einen neuen Job suchen

Wolfsburg - Der deutsche Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat am Montag Manager Thomas Strunz und Trainer Holger Fach entlassen. Mit Strunz wurde nach Vereinsangaben eine Aufhebung des Dienstvertrages mit sofortiger Wirkung vereinbart. Trainer Fach wurde freigestellt. Über eine jeweilige Nachfolge wurde noch nicht entschieden.

"Die Beteiligten zogen damit die Konsequenz aus der aktuellen sportlichen Situation", hieß es in einer Mitteilung des VfL, der nach der schlechtesten Hinrunde der Vereinsgeschichte derzeit Tabellen-13. ist. Strunz, ehemaliger Spieler des FC Bayern München, hatte seinen Job erst am 1. Jänner dieses Jahres angetreten. Der 37-Jährige kam, als Wolfsburg Vierter der Bundesliga war. Doch nach einer anschließenden sportlichen Talfahrt und monatelangem Streit mit dem damaligen Trainer Erik Gerets warf dieser das Handtuch.

Strunz holte Holger Fach, der zuvor in Mönchengladbach entlassen worden war. Mit dem neuen Coach wurde der VfL schließlich noch Neunter und musste sich mit dem UI-Cup begnügen. Mit mehreren Millionen Euro holte der Manager zu Saisonbeginn acht neue Spieler, der Erfolg blieb allerdings weiter aus. Bei den Spielern war vor allem der Manager in die Kritik geraten, weil er Interna in die Öffentlichkeit getragen hatte.

Nach zuletzt acht Partien ohne Sieg zog der Aufsichtsrat nun die Konsequenzen. (APA/dpa)

Share if you care.