Wetter: "Weiße Weihnachten" nur in den Alpen

20. Dezember 2005, 21:08
9 Postings

Milde Temperaturen im Flachland - Große Lawinengefahr in den Bergen

Wien - Die gute Nachricht zuerst: Es wird "weiße Weihnachten" geben. Die schlechte Nachricht: Nur in den Alpen. Schnee soll laut Angaben des Wetterdienstes "Meteomedia" nur in den Bergen fallen, im Flachland dürfte es mild und somit schneelos bleiben. Im Süden des Landes könnte sich sogar die Sonne zeigen. In den Nordalpen bestehe auf Grund der Neuschneemengen und orkanartigen Stürmen "große Lawinengefahr".

Mit einer Schneedecke von bis zu 15 Zentimetern dürfen am Heiligen Abend folgende Regionen Österreichs rechnen: Die höheren Lagen des Mühl- und Waldviertels, der gesamte Alpenraum und Kärnten. Die Schneefallgrenze liegt laut Meteomedia-Prognose bei etwa 500 bis 1.000 Metern.

Kein Schnee im Flachland

Im Flachland des Donauraumes, im Osten und Südosten sowie im Rheintal wird es also definitiv vor Weihnachten keine Schneefälle geben. "Dafür besteht im Süden und Südosten Österreichs die Chance auf Sonnenschein. Die Temperaturen im Flachland steigen auf plus fünf Grad in ganz Österreich", so Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. Schwacher Trost: Im Vorjahr war der 24. Dezember mit Temperaturen bis 10,8 Grad (in Wien gemessen) wesentlich wärmer.

In den Nordalpen bestehe große Lawinengefahr. Neuschneemengen von 1,5 bis 2 Metern und orkanartige Stürme haben die Lawinensituation schon am vierten Adventwochenende zugespitzt. "Auf Grund gefährlicher Treibschneeansammlungen in den südöstlich ausgerichteten Hängen, sollten sich Ski- und Snowboardfahrer ausschließlich in gesicherten Hängen aufhalten", warnte Spatzierer. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sehnsüchtiges Warten auf das Christkind - und den Schnee...

Share if you care.