Apple-Betriebssystem auf Windows-Rechner

15. Februar 2006, 10:20
86 Postings

Crackern ist es gelungen, die X86- Entwickler- Version so zu manipulieren, dass diese auch auf herkömmlichen PCs läuft – Und schon hat sich eine rege Community gebildet

Das Betriebssystem Mac OS X Tiger soll eigentlich nur auf dedizierter Hardware von Apple laufen. Dennoch ist es Crackern bereits gelungen, die verfügbare offizielle x86-Entwickler-Version so zu manipulieren, dass diese auch auf herkömmlichen PCs läuft. Die Entwicklerversion ist inzwischen auch in Filesharing-Netzen verfügbar, schreibt die Computerzeitschrift PC Professionell.

Volkssport

Die Intel-Version von Tiger findet auch zahlreiche experimentierfreudige UserInnen, die ihre Erfahrungen du Anleitungen auf Websites und Blogs veröffentlichen. Apple ist allerdings sehr bemüht - derartige Veröffentlichungen zu unterbinden.

Dualboot

Diese Version arbeitet in ihrer ursprünglichen Form nur mit speziellen Test-Rechnern zusammen, die Apple an seine Partner herausgegeben hat. Mit illegalen Cracks ist es aber möglich, das Betriebssystem auf beliebigen PCs zum Laufen zu bringen. Dabei bleibt der Betrieb nicht nur auf die nun von Apple favorisierten Intel-Prozessoren beschränkt, die gecrackte Version läuft auch auf AMD-Systemen. Selbst der Aufbau von Dual-Boot-Systemen ist möglich: Der Mac-Bootmanager erkennt eine parallele Windows-XP-Installation und stellt diese beim Booten ebenfalls zur Wahl.

Eins zu eins

Die PC-Version des Apple-Betriebssystems ist im Funktionsumfang und Design nicht von der ursprünglichen Mac-Variante zu unterscheiden. Desktop-Oberfläche und Bedienung gleichen sich eins zu eins. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.