Wiener bei Wohnungsbrand erstickt

21. Dezember 2005, 20:39
2 Postings

Flammen schlugen beim Eintreffen der Feuerwehr aus den Fenstern

Wien - Eine brennende Zigarette oder ein eingeschaltetes Bügeleisen hat laut Polizei am Montag in der Früh einen Brand in einer Wohnung in Wien-Favoriten ausgelöst. Bei dem Feuer ist ein Mann ums Leben gekommen. "Das Opfer ist erstickt", sagte ein Beamter von der Brandgruppe in der Kriminaldirektion 1 zur APA. Derzeit werde das Elektrogerät untersucht, ob es tatsächlich eingeschaltet war und den Brand verursacht habe, sagte der Ermittler.

Als die Feuerwehr gegen 5.00 früh in der Ernst-Ludwig-Gasse 4 eintraf, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern. Die Einsatzkräfte brachen die Wohnungstüre auf. Im Vorzimmer fanden sie einen Mann, der am Boden lag. Die Feuerwehrleute begannen sofort mit der Wiederbelebung - der Notarzt konnte wenig später jedoch nur mehr den Tod des Wohnungsbesitzers feststellen.

Die Flammen wurden von der Feuerwehr gelöscht. Ob bei dem Brand andere Personen im Wohnhaus zu Schaden gekommen sind, war am Montagnachmittag nicht bekannt. (APA)

Share if you care.