Deutsche Regierung will Firmen vor feindlichen Übernahmen schützen

28. Dezember 2005, 15:46
posten

Finanzministerium will Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Übernahmerichtlinie vorlegen

Berlin - Die Bundesregierung will deutsche Unternehmen so gut wie möglich vor feindlichen Übernahmen schützen. Am (morgigen) Montag will das Finanzministerium einen Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Übernahmerichtlinie vorlegen, der Unternehmen die Möglichkeit bieten soll, sich gegen eine Fusion zu wehren. Wie die "Süddeutsche Zeitung" (Montagausgabe) unter Berufung auf SPD-Kreise berichtete, sollen die Unternehmensleitungen die Möglichkeit erhalten, ohne Zustimmung der Aktionäre auf der Hauptversammlung Abwehrmaßnahmen zu ergreifen.

Die Übernahmerichtlinie muss von den Mitgliedstaaten bis Mai 2006 in nationales Recht umgesetzt werden. Die einzelnen EU-Mitglieder können danach selbst entscheiden, ob sie ihre Unternehmen zur Neutralität verpflichten. (APA)

Share if you care.