PepsiCo überholt Coca-Cola

28. Dezember 2005, 13:58
10 Postings

Weltweit zweitgrößter Softdrinkhersteller PepsiCo Inc. hat vergangene Woche erstmals höheren Marktwert als Branchenprimus Coca-Cola erreicht

Wien - PepsiCo hatte zuletzt ein stärkeres Umsatzwachstum und seine Produktpalette außerhalb des Erfrischungsgetränkebereichs diversifiziert.

Der Aktienkurs von PepsiCo ist heuer auf vierzehn Prozent geklettert, damit kommt der Konzern auf eine Marktkapitalisierung von 98,4 Mrd. Dollar. Dagegen haben Coca-Cola 1,2 Prozent eingebüßt, das bringt den Marktwert auf 97,9 Mrd. Dollar. Vor einem Jahrzehnt noch lag die Marktkapitalisierung von Coca-Cola bei 133 Mrd. Dollar und damit mehr als doppelt so hoch wie bei PepsiCo von damals 59,4 Mrd. Dollar.

"Pepsi hat in den vergangenen fünf Jahren eine wesentlich solidere Performance geboten als Coke", erklärt Keith Patriquin, Analyst bei Loomis Sayles & Co. in Boston. PepsiCo profitiert vor allem von der Nachfrage nach dem Sport-Drink Gatorade und dem Tafelwasser Aquafina sowie vom Interesse der Verbraucher an kalorienreduzierten Knabbereien wie den Baked-Lay's-Kartoffelchips. Mehr als die Hälfte des PepsiCo-Umsatzes kommt inzwischen aus dem Snack-Geschäft. Dagegen entfallen bei Coca-Cola 82 Prozent des Umsatzes auf Erfrischungsgetränke.

"Wir müssen unseren Produkten eine größere Bedeutung für die Verbraucher geben", sagte Mary Minnick, Marketingchefin von Coca-Cola, und kündigte an, neue und innovative Produkte einzuführen. Mit Säften, Tees und Sportgetränken will der Branchenführer mehr Kunden gewinnen. (Bettina Pfluger, DER STANARD, Print-Ausgabe, 19.12.2005)

Share if you care.