Ersatzgeschwächter LASK siegt in Bregenz

28. Juni 2000, 19:52

Nach 2:0 gute Karten für UI-Cup

Bregenz - Der LASK, obwohl stark ersatzgeschwächt, kam am Dienstag zu einem 2:0-Erfolg bei SW Bregenz und hat nun einen Vorteil von zwei Punkten im Duell um den UI-Cup-Platz mit den Vorarlbergern. Panis aus einem Weitschuss (55.) und Lichtenwagner im Finish per Kopf erzielten die Treffer zum etwas glücklichen Erfolg der Linzer. Bregenz hatte vor allem durch Pedersen mehrere Möglichkeiten ausgelassen.

Mangelnde Chancenauswertung der Gastgeber führte nach vier Siegen zum Ende ihrer Serie. Die Schwarz-Weißen waren zwar optisch überlegen, doch Friesenbichler (7.), Pedersen (10.) und Geiger (43.) verschossen jeweils knapp. Der LASK hatte vor dem Wechsel nur eine Konterchance (Pichorner knapp daneben/41.), hatte aber danach das nötige Glück. Ein leicht abgefälschter 25 m-Schuss von Panis fand den Weg ins Tor, auf der Gegenseite scheiterte Pedersen hingegen zwei Mal (67./76.). Auch im Finish war das Glück auf Seiten der Koljanin-Elf: Während Tomic knapp verschoss (88.), gelang dem ebenfalls eingewechselten Lichtenwagner das 0:2.


SW Bregenz - LASK 0:2 (0:0). Bregenz, 3.400, Sowa.

Torfolge: 0:1 (55.) Panis 0:2 (90.) Lichtenwagner

Bregenz: Kurusovic - R. Kornexl - Golemac, Mutapcic - Rapp (36. Hickersberger), H. Kogler, Pedersen, Geiger (83. Tomic), Lars Unger - B. Friesenbichler, Regtop

LASK: Wimleitner - Grassler - Ba, Milinovic, Mehlem - Brenner (93. Leitner), Rohseano (88. Ortner), Jochum, Muhr (58. Lichtenwagner) - Pichorner, Panis

Gelbe Karten: Grassler, Panis, Brenner, Pichorner, Jochum

Share if you care.