Bob: US-Sieg in Cortina

30. Dezember 2005, 10:55
posten

Todd Hays gewann im Vierer - Stampfer nur 16. - Loacker als 26. nicht für zweiten Durchgang qualifiziert

Cortina d'Ampezzo - Der US-Amerikaner Todd Hays (mit Pavle Jovanovic/Bill Schuffenhauer/Steve Mesler) hat am Sonntag im Viererbob-Weltcupbewerb von Cortina d'Ampezzo den Spieß umgedreht und den Zweier-Sieger des Vortages, Matthias Höpfner (Ronny Listner/Marc Kühne/Andreas Barucha), auf Platz zwei verwiesen. Diesen musste sich der Deutsche mit dem zeitgleichen Schweizer Martin Annen (Andi Gees/Beat Hefti/Cedric Grand) teilen.

Der Tiroler Wolfgang Stampfer (Andreas Pröller/Jürgen Mayer/Hans-Peter Welz) enttäuschte nach dem 18. Platz im Zweier- auch im Viererbewerb und kam über Rang 16 nicht hinaus. Sein Vorarlberger Landsmann Jürgen Loacker (Gerhard Köhler/Johannes Wipplinger/Michael Prenner) qualifizierte sich als 26. des ersten Durchganges nicht einmal für das Finale. (APA)

Ergebnisse Viererbob-Weltcup in Cortina: 1. Todd Hays/Pavle Jovanovic/Bill Schuffenhauer/Steve Mesler (USA 1) 1:44,86 Min. (52,18/52,68 Sek.) - 2. Martin Annen/Andi Gees/Beat Hefti/Cedric Grand (SUI 1) + 0,23 Sek. (52,35/52,74) und Matthias Höpfner/Ronny Listner/Marc Kühne/Andreas Barucha (GER 2) 0,23 (52,18/52,91) - 4. Ivo Rüegg/Bruno Aeberhard/Roman Handschin/Christian Aebli (SUI 2) 0,24 (52,39/52,71) - 5. Pierre Lueders/Ken Kotyk/Morgan Alexander/Lascelles Brown (CAN 1) 0,25 (52,27/52,84) - 6. Jewgeni Popow/Filipp Jegorow/Piotr Makartschuk/Alexej Andrinin (RUS 2) 0,32 (52,37/52,81) - weiter: 16. Wolfgang Stampfer/Andreas Pröller/Jürgen Mayer/Hans-Peter Welz (AUT 1) 1,10 Sek. (52,99/52,97) - weiter: Jürgen Loacker/Gerhard Köhler/Johannes Wipplinger/Michael Prenner (AUT 2); als 26. nicht für 2. Durchgang qualifiziert

Weltcup-Gesamtstand nach 4 von 7 Rennen: 1. Annen 325 Pkt. - 2. Andre Lange (GER) 276 - 3. Alexander Subkow (RUS) 270 - 4. Hays 260 - 5. Popow (RUS) 240 - 6. Lueders 230 - 7. Höpfner 227 - weiter: 16. Stampfer 115 - 25. Loacker 45

  • Todd Hays und seine Mannen am Start.

    Todd Hays und seine Mannen am Start.

Share if you care.