Chirac will Union erneuern

18. Dezember 2005, 18:35
14 Postings

Frankreichs Präsident plädiert für mehr Demokratie und Effizienz und kündigt Initiativen an: "Werde ehrgeizige Vorschläge machen"

Paris - Nach der Einigung auf die EU-Finanzen für die Jahre 2007 bis 2013 hat der französische Präsident Jacques Chirac eine neue Initiative zur Reform der EU-Institutionen angekündigt. Er werde dazu "ehrgeizige Vorschläge" machen, sagte Chirac am Samstag in einer Fernsehansprache nach dem Brüsseler EU-Gipfel. Chirac nannte keinen Zeitpunkt, verwies aber auf die Zeit der bevorstehenden österreichischen EU-Präsidentschaft.

Mit der Einigung auf den Finanzrahmen für die kommenden Jahre habe die EU ihre politische Stellung gefestigt, sagte Chirac. "Nun müssen wir zur nächsten Etappe fortschreiten und mit unseren Partnern Initiativen auf der Ebene der Institutionen ergreifen", fügte der französische Präsident hinzu.

Mehr Demokratie und Effizienz

Die Institutionen müssten demokratischer und effizienter werden, sie seien für die EU der 25 Mitgliedsstaaten nicht geeignet. Er wolle erreichen, dass Europa sich als einer der "wichtigsten Akteure der Welt von morgen" profiliere. Die Reform der EU-Institutionen war ins Stocken geraten, nachdem die Franzosen und die Niederländer die ausgearbeitete EU-Verfassung bei Volksabstimmungen ablehnten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der französische Präsident Jacques Chirac plant Großes für die nahe EU-Zukunft.

Share if you care.