Musik-Downloads zum Kaffee

10. März 2006, 17:32
1 Posting

Starbucks eröffnet zwei Filialen mit Musik-Bar

Starbucks hat in San Antonio und Miami zwei neue Filialen eröffnet, in denen man zum Kaffee Musik downloaden kann. In den "Hear Musik Coffeehouses" kann man an den "Media Bars" Musik für 99 Cent pro Song herunter laden und auf CD brennen, auf MP3 Player laden kann man die Musik nicht. Daneben verkauft Starbucks CDs. Im ersten Hear Music Starbucks in Santa Monica kann man seit 2004 zwischen 250.000 Songs wählen, der Katalog der neuen Outlets soll eine Million Titel umfassen.

Digitale Musik

Die neuen Shops seien an die erste Filiale in Santa Monica angelehnt, man wolle sich aber noch stärker auf digitale Musik konzentrieren. "Eine Umfrage hat ergeben, dass die Kunden Downloads dem Verkauf von Tonträgern in den Filialen vorziehen", sagt Ken Lombard, Chef von Starbucks Entertainment. Profitieren will die Kaffeehaus-Kette vor allem von der Coffeeshop-Atmosphäe, in der die Kunden die Musik zuerst hören und dann erst kaufen können.

Ausweitung

Weitere Musik-Starbucks sollen Anfang 2006 in den USA eröffnet werden. Man arbeite eifrig an einer Ausweitung des Konzepts, sagt Lombard. "Der Starbucks-Musikservice steckt noch in den Kinderschuhen. Wir wollen ein physisches Pendant zu den iTunes von Apple kreieren. Der Erfolg der ersten Filiale in Santa Monica hat unsere Erwartungen übertroffen", so Lombard. Neben digitaler Musik will die Kaffeehaus-Kette auch weiterhin CDs vertreiben. Kürzlich hat Starbucks seine zweite "Hear Starbucks" Compilation veröffentlicht. Auch lokale Künstler sollen durch die Musik-Aktivitäten von Starbucks gefördert werden.(pte)

Share if you care.