Friedensengel und Trümmerfrauen

25. Dezember 2005, 13:00
14 Postings

Ein geschlechterspezifischer Rückblick auf das "Gedankenjahr" lässt neue Bilder ganz schön alt aussehen

karl von vogelsang-institut/österreich 2005
Bild 1 von 15

Schwarzenbergplatz 1955

Österreich hatte 2005, im sogenannten "Gedankenjahr", viel zu "gedenken", viel zu befeiern. Eine eigens von der Bundesregierung installierte Kampagne sollte das kulturelle Gedächtnis Österreichs inszenieren, die Vergangenheit - und damit die Wurzeln - des "Neuen Österreichs" bundesweit ins rechte Licht rücken.

Am Ende dieses Jahres wirft dieStandard.at erneut einen Blick zurück, auf die transportierten Geschichtsbilder und Mythen, natürlich mit einem gendersensitiven Blick.
Share if you care.