Kampagne

27. Oktober 2006, 22:27
posten

Man startet sie, weil man sicher ist, dass sie ihr Geld Wert ist. Ihr Geld ist sie Wert, wenn sie weniger kostet, als das von ihr beworbene Gut einbringt

Kampagne; die. Jene, die bald gestartet werden sollte. Sehr beliebt:

a) Werbekampagne. Man startet sie, weil man sicher ist, dass sie ihr Geld Wert ist. Ihr Geld ist sie Wert, wenn sie weniger kostet, als das von ihr beworbene Gut einbringt. Allerdings lässt sich das beworbene Gut zumeist alle Zeit der Welt, um auch nur einen Teil von dem zurückzuholen, was die Kampagne bereits in es investiert hat.

b.) Verleumdungskampagne. Schäbige aber äußerst wirksame Antiwerbekampagne. Man versucht, eine Person oder eine Gruppe von Personen in möglichst aller Öffentlichkeit so schlecht zu machen, wie man gerne hätte, dass sie ist. Das Schlechte muss (nur) glaubwürdig sein, den Tatsachen entsprechen muss es nicht. Macht man eine Person oder eine Gruppe von Personen schlecht, und es stellt sich heraus, dass sie tatsächlich so schlecht oder vielleicht noch schlechter ist, als man sie gemacht hat, so leite man umgehend

c.) eine Aufdeckungskampagne ein. (Daniel Glattauer, DER STANDARD, Printausgabe, 21./22.10.2006)

Share if you care.