Biathlon: Deutscher Vierfach-Erfolg

18. Dezember 2005, 14:51
posten

Rottmann 18. im Osrblie-Sprint - Österreicher schossen gut, aber läuferisch noch nicht top

Osrblie/Slowakei - Die deutschen Biathleten beherrschen die Weltcup-Bewerbe in Osrblie nach Belieben. In Abwesenheit der besten Norweger feierten die DSV-Skijäger am Freitag im Sprint einen vierfachen Erfolg, angeführt von dem zum zweiten Mal siegreichen Alexander Wolf. Wenige Tage vor seinem 27. Geburtstag verwies er seinen ebenfalls fehlerfrei schießenden Kollegen Michael Rösch um 5,5 Sekunden auf Rang zwei, Vortagssieger Sven Fischer wurde Dritter. Wolfgang Rottmann landete als bester Österreicher mit einer Strafrunde an der 18. Stelle (+1:10,5).

Rottmann präsentierte sich am Schießstand einen Tag nach der Enttäuschung im Einzelbewerb wieder von seiner besseren Seite. "Damit kann ich leben", sagte der Salzburger nach einem Fehlschuss. Er sieht bei sich und seinen Kollegen durchaus Potenzial für noch stärkere Leistungen. "Läuferisch sind wir noch nicht in Topform. Wir haben viel trainiert, ich hoffe, dass im Jänner und Februar dann auch die Ergebnisse besser werden." Bis zum Saisonhöhepunkt, den Olympischen Spielen in Turin/San Sicario, stehen nach Osrlie noch drei Weltcup-Stationen auf dem Programm.

So wie Rottmann zeigten auch Fritz Pinter (1 Strafrunde), Daniel Mesotitsch (1), Ludwig Gredler (1) und der Olympia-Dritte Wolfgang Perner (0) am Schießstand gute bzw. perfekte Leistungen, lagen mit ihren Laufzeiten bei Schneefall aber wie schon zuletzt zurück. Christoph Sumann vergab eine Platzierung um Rang 15 durch einen zweiten Fehlschuss im stehenden Anschlag, landete mit 1:24,0 Minuten Rückstand im Bereich seiner Kollegen an der 26. Stelle und hat am Sonntag im Verfolgungsrennen die Chance, sich zu verbessern.

Dem Franzosen Raphael Poiree genügte ein 12. Platz; um vom abwesenden Ole Einar Björndalen (NOR) die Weltcupführung zu übernehmen. (APA)

Ergebnisse des Biathlon-Weltcups in Osrblie/Slowakei vom Freitag - 10 km Sprint Herren:

1. Alexander Wolf (GER) 26:52,7 (0 Strafrunden) - 2. Michael Rösch (GER) 5,5 Sekunden zurück (0) - 3. Sven Fischer (GER) 16,6 (1) - 4. Michael Greis (GER) 17,8 (1) - 5. Emil Svendsen (NOR) 23,5 (0) - 6. Carl-Johan Bergman (SWE) 26,8 (1) - 7. Roman Dostal (CZE) 31,3 (0) - 8. Maxim Tschudow (RUS) 42,3 (1) - 9. Nikolaj Kruglow (RUS) 44,4 (0) - 10. Alexej Aidarow (BLR) 51,5 (0) ... 12. Raphael Poiree (FRA) 55,8 (2) - 18. Wolfgang Rottmann 1:10,5 (1) - 25. Fritz Pinter 1:21,4 (1) - 26. Christoph Sumann 1:24,0 (2) - 27. Daniel Mesotitsch 1:26,9 (1) - 37. Ludwig Gredler 1:44,4 (1) - 38. Wolfgang Perner (alle AUT) 1:46,3 (0)

Weltcupstand nach 6 Bewerben: 1. Poiree 185 - 2. Wolf 174 - 3. Ole Einar Björndalen 173 - 4. Fischer 142 - 5. Kruglow 142 - 6. Greis 127 ... 31. Mesotitsch 46 - 33. Rottmann 41 - 38. Pinter 26 - 39. Sumann 26

Share if you care.