Gravierende Preisunterschiede bei Christbäumen

26. Dezember 2005, 21:30
posten

Größte Preiskluft bei Tannen und Blaufichten - Billigbäume häufig aus riesigen Monokulturen

Wien - Enorme Preisunterschiede von bis zu 405 Prozent haben Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Niederösterreich bei Christbäumen festgestellt. Verbraucher-Expertin Susanne Stejskal führt die Differenzen nicht nur auf die Qualität zurück, sondern auch auf den Konkurrenzkampf innerhalb der Branche.

Die größten Preisunterschiede wurden bei Nordmanntannen errechnet: So kostete eine Nordmanntanne bis zwei Meter Höhe zwischen 9,90 Euro und 50 Euro. Ähnliches gilt auch bei Blaufichten. Ein Baum bis zwei Meter Höhe kostet sieben bis 30 Euro. Geringer sind die Differenzen bei lebenden Christbäumen, die zwischen 24,80 und 35 Euro erhältlich sind.

Wer auf Qualität Wert legt und einen Christbaum will, der nicht schon am Weihnachtsabend seine Nadeln verliert, sollte darauf achten, dass der Baum aus heimischen Beständen stammt. Denn Billigbäume aus dem Ausland stammen meist aus riesigen Monokulturen, wo der Schnitt bereits im Oktober beginnt, so die Arbeiterkammer. Außerdem werden diese Bäume teilweise intensiv mit Pflanzenschutzmitteln behandelt. (APA)

Share if you care.