Wiener Neustadt: Umgebauter Bahnhof eröffnet

20. Dezember 2005, 08:57
posten

Bahnhofsoffensive der ÖBB in der Halbzeit

Wien - Mit der heutigen Eröffnung des neuen Bahnhofes Wiener Neustadt befindet sich die Bahnhofsoffensive der ÖBB in der "Halbzeit", so Verkehrs-Staatssekretär Helmut Kukacka. Die Stadt im Süden Niederösterreichs folgt damit Graz, Linz, Innsbruck, Klagenfurt, Feldkirch, Krems, Wels, Leoben und Baden.

"Der Bund als größter Bauherr Österreichs investiert jährlich neben der Straßeninfrastruktur mit zwei Milliarden Euro rund 1,5 Milliarden in den Schienenausbau", so Kukacka. Bis zur Fertigstellung der 2. Phase 2013 werden in die neuen Bahnhöfe sowie die Bahnhofsinfrastruktur mit Gleisen, Sicherheitsanlagen und Oberleitungen insgesamt fast eine Mrd. Euro (Phase 1: 200 Mio., Phase 2: 785 Mio.) fließen.

In der bereits gestarteten zweiten Phase der Bahnhofsoffensive werden die Bahnhöfe Wien Nord/Praterstern, Wien Mitte, Hütteldorf, Wien Heiligenstadt sowie der Wiener Westbahnhof und die Bahnhöfe in St. Pölten und Salzburg modernisiert. (APA)

Share if you care.