Oö. Landesgeschichte im Internet abrufbar

27. Dezember 2005, 11:10
posten

Virtuelle Rundgänge, digitalisierte Publikationen und Vernetzung mit Datenbanken

Die oberösterreichische Landesgeschichte soll künftig im Internat abrufbar sein. Der Kulturreferent der Landesregierung, Landeshauptmann Josef Pühringer und der Projektleiter Universitätsprofessor Roman Sandgruber stellten erste Ergebnisse in einer Pressekonferenz am Freitag in Linz vor.

"forum oö geschichte - Virtuelles Museum Oberösterreich"

Die Online-Plattform "forum oö geschichte - Virtuelles Museum Oberösterreich" erfolgt in einer erfolgreichen Kooperation mehrerer kulturwissenschaftlicher Institutionen des Landes. Die Plattform beinhaltet im Wesentlichen Übersichtsdarstellungen zu einzelnen Themen der oberösterreichischen Geschichte in Form von virtuellen Rundgängen. Vorerst stehen sie zur "Epoche" 1945-2005 zur Verfügung. Weitere Ausbaustufen zurück bis zur Ur- und Frühgeschichte des Landes sind geplant.

"Bibliografie zur Geschichte Oberösterreichs"

Darüber hinaus soll eine Integration der oberösterreichischen Regional- und Heimatforschung in das Portal erfolgen. So sollen unter anderem die "Bibliografie zur Geschichte Oberösterreichs" und die "OÖ. Heimatblätter" digital aufbereitet und abrufbar werden. Die Anbindung mehrerer historischer Datenbanken soll den Besuchern des Portals zentrale Recherchemöglichkeiten bieten.

Eine wesentliche Zielgruppe der Plattform sind Schulen: Für den Einsatz im Unterricht stehen in einem eigenen Bereich altersgerecht aufbereitete Rundgänge und interaktive Lernangebote zur Verfügung. Dafür wurden von Mitarbeitern des education highway eigene Lehrmaterialien ausgearbeitet.(APA)

Share if you care.