Auswertung der Überwachungsaufnahmen dauert Tage

20. Dezember 2005, 11:42
4 Postings

Polizei hat noch keine konkreten Hinweise

Nach dem von einem oder mehreren Brandstiftern gelegten Feuer im Hauptgebäude der Wiener Wirtschaftsuniversität (WU) muss die Polizei nun in mühsamer Kleinarbeit mögliche Täter auf mehrstündigem Videomaterial suchen: Die Auswertung der Aufzeichnungen aus den Überwachungskameras werde "Tage dauern", sagte Gernot Kögler von der Kriminaldirektion 1 (Gruppe Ortner), am Freitag zur APA.

Insgesamt sind 150 Gigabyte an Daten aus mehreren Kameras vorhanden. Ausgerechnet der Ort des Feuers, das erste Untergeschoß des Hauptgebäudes, wurde nicht überwacht. Jetzt müssen die Beamten auf den Bildern mögliche Täter ausfindig machen, wobei der ganze Tag des Brandes (Dienstag) unter die Lupe genommen wird, sagte Kögler. Unter anderem suchen die Ermittler nach einer Person, die Benzin in das Haus gebracht hat. Der Treibstoff war als Brandbeschleuniger verwendet worden.

Auf dem Prüfstand

Laut WU-Verwaltungsdirektor Thomas Herzog steht nun die gesamte Überwachung des Hauses auf dem Prüfstand. Man sei gerade dabei, aus den Vorfällen zu lernen. Die bisherigen Sicherheitsvorrichtungen seien "primär darauf ausgerichtet, Leute, die hereinkommen zu filmen und nicht Flüchtende". Eine komplette Überwachung sei aber sicher nicht möglich und würde auch "Datenfriedhöfe" produzieren, so Herzog bei einer Pressekonferenz am Freitag.

Konkrete Hinweise hat die Polizei noch keine auf den oder die Täter. Bisher gebe es nur eine Aussage, wonach ein Unbekannter mit einem Kanister das WU-Hauptgebäude betreten haben soll. Ob es sich um eine Einzelperson oder mehrere Brandstifter gehandelt hat, ist unklar, fest stehe nur, "dass es von der Machart möglich ist, dass es ein Einzelner war".

Der Brand im ersten Untergeschoss des Hauptgebäude der Wiener WU hat in der Nacht auf Mittwoch schwere Schäden verursacht. Unter anderem sind Tausende Bücher der Fachbereichsbibliothek Biologie der Uni Wien, die in der WU untergebracht ist, unbrauchbar geworden. Der Eingangs - und Freihandbereich ist vollkommen zerstört worden. (APA)

Share if you care.