GTA knackt aktuelle PSP-Firmware

28. August 2006, 15:51
12 Postings

Hackern gelingt es über das Spiel eigenen Code auszuführen - Proof of Concept veröffentlicht

Der Wettlauf zwischen Hersteller Sony und Hackern, die auf der Playstation Portable (PSP) eigenen Code zur Ausführung bringen wollen, geht in die nächste Runde: Findigen Programmierern ist es dank einer Lücke im Spiel GTA: Liberty City Stories gelungen, eigene Software zu Starten.

Homebrew

Begonnen hatte alles mit einer Cheat-Software für das Spiel, mittlerweile ist es aber einem Hacker gelungen auf diese Weise auch andere Programme zum Laufen zu bringen. Ein vollständiger Eboot-Loader, mit dem sich das weite Angebot von nicht-authorisierten Emulatoren, Spielen und Anwendungen zum Einsatz bringen lässt, ist zwar noch nicht erhältlich, angeblich aber bereits in Entwicklung.

Aktuell

Damit könnte die so genannte Homebrew-Software auch auf aktuellen Firmware-Versionen bis 2.60 zum Laufen gebracht werden, die letzte Version, auf der dies - eingeschränkt - funktioniert ist bisher 2.0. Vorraussetzung wäre dafür natürlich der Besitz von GTA: Liberty City Stories. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.