Reallöhne in Ungarn bis Oktober um 6,7 Prozent gestiegen

23. Dezember 2005, 10:32
posten

Der durchschnittliche Monatslohn eines ungarischen Arbeitsnehmers lag bei 400 Euro

Budapest - Die Reallöhne sind in Ungarn in den ersten zehn Monaten dieses Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,7 Prozent gestiegen. Dies teilte das Statistische Zentralamt in Budapest am Freitag mit. Ein ungarischer Arbeitnehmer verdiente demnach zwischen Jänner und Oktober dieses Jahres im Durchschnitt 101.200 Forint im Monat (401 Euro). Im Jahr 2004 waren die Reallöhne um 1 Prozent gesunken, 2003 um 9,2 Prozent gestiegen.

In der Privatwirtschaft waren im Oktober dieses Jahres 1,9 Millionen, im öffentlichen Sektor 800.000 Menschen beschäftigt. Die Beschäftigtenzahl war in der Privatwirtschaft gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,2 Prozent gestiegen, im öffentlichen Sektor um 1,3 Prozent zurückgegangen. (APA)

Share if you care.