US-Telefonkonzern BellSouth streicht 1.500 Stellen

23. Dezember 2005, 10:19
posten

Die meisten Stellenstreichungen sollen durch freiwillige Abstandsvereinbarungen erfolgen

Der amerikanische Telefonkonzern BellSouth will sich von 1.500 Angestellten trennen. Die meisten Stellenstreichungen sollen durch freiwillige Abstandsvereinbarungen erfolgen, teilte BellSouth am Donnerstag mit.

Die Stellenstreichungen sollen bis 30. April 2006 erfolgen und werden das Unternehmen nach Steuern 95 Mio. Dollar (79 Mio. Euro) kosten.(APA)

Share if you care.