Elf Millionen Erwachsene haben Schwierigkeiten mit Englisch

20. Dezember 2005, 18:40
5 Postings

Laut repräsentativer Untersuchung des Erziehungsministeriums sind fünf Prozent nicht in der Lage, alltägliche Aufgaben zu erledigen

Washington - Etwa fünf Prozent der Erwachsenen in den USA sind einer Studie zufolge des Englischen nicht mächtig. Damit verfügen elf Millionen Menschen nicht über die Fähigkeiten, alltägliche Aufgaben zu verrichten, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten repräsentativen Untersuchung für das US-Erziehungsministerium hervorgeht. Darunter sind Einwanderer, die kein Englisch beherrschen, wohl aber ihre Muttersprache wie etwa das Spanische.

Die Studie stellte zwischen 1992 und 2003 keine Verbesserung bei den Fähigkeiten fest, Zeitungen und Bücher zu lesen oder Fahrpläne und Beipackzettel zu verstehen. Dieser Befund gilt sowohl für Akademiker wie für Erwachsene über 16 Jahre ohne Oberschulabschluss. Leichte Fortschritte registrierten die Forscher bei der Lösung von Aufgaben wie dem Rechnen mit Zahlen auf Steuerformularen oder Kontoauszügen. Unter der schwarzen Bevölkerung gab es Fortschritte, die spanischstämmigen Erwachsenen machten dagegen Rückschritte beim Umgang mit Prosatexten und Dokumenten. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fünf Prozent der Erwachsenen in den USA, darunter auch viele Einwanderer, haben Probleme mit der englischen Sprache

Share if you care.