Wildgänse sind die neuen "Ratten New Yorks"

15. Dezember 2005, 17:01
1 Posting

Ihre Zahl wird mittlerweile auf 160.000 geschätzt

New York - Kanadische Wildgänse sind nach Medienberichten die "neuen Ratten New Yorks". Sie fressen den Rasen in Parks, Privatgärten und auf Golf- und Sportplätzen ab und hinterlassen dort ihre Exkremente. Wie die Zeitung "The Journal News" am Donnerstag berichtete, wird ihr Bestand in New York mittlerweile auf 160.000 geschätzt. "Man muss etwas tun - oder die übernehmen hier bald die Stadt", sagte Keith Cox, ein Familienvater aus einer New Yorker Vorstadt.

Das Füttern der Gänse wird in manchen Bezirken mittlerweile mit einer Geldbuße von 500 Dollar bestraft. Nun wollen die Behörden auch die Schutzbestimmungen lockern, so dass die Bestände durch Abschuss beschränkt werden können. Außerdem soll es gestattet werden, die Nester der Gänse zu plündern. Vogelschützer bestreiten dagegen, dass die Gänse eine Plage sind. (APA/dpa)

Share if you care.