Arbeiterkammer mit neuem Internet-Girokostenrechner

22. Dezember 2005, 10:18
posten

AK-Bankenrechner berechnet auch höchste Sparzinsen und günstigste Kredite - Tipps rund ums Girokonto

Seit Anfang Dezember bietet die Arbeiterkammer (AK) einen neuen Service zum Vergleich von Girokonten an. Der Bankenrechner unter bankenrechner.at berechnet für Wenig-, Normal- und Vielnutzer die jährlichen Gesamtkosten. Außerdem gibt es eine neue Rubrik, in der Spesen, z.B. für die Kontoschließung, aufgelistet werden, teilt die AK am Donnerstag mit.

Höchste Sparzinsen

Berechnen können die Verbraucher mit dem Bankenrechner auch die höchsten Sparzinsen, den günstigsten Zinssatz für Kredite, die besten Konditionen für Bauspardarlehen. Die Nutzer bekommen einen Überblick über Zinsen und Spesen im Tarifdschungel der Bausparangebote. Außerdem gibt es auch einen Sparzinsenrechner, der ausrechnet, wie das Vermögen bei einer einmaligen Anlage oder bei regelmäßigem Sparen wächst.

Tipps

Die AK-Konsumentenschützer geben folgende Empfehlungen rund ums Girokonto ab:

  • Fragen Sie nach der Höhe von Überziehungsrahmen und Zinsen. Die Überziehung über den vereinbarten Rahmen kann teuer werden - bis zu 18,25 Prozent Zinsen!

  • Wer ein Konto mit Einzelverrechnung hat, sollte auf Spesen achten, die aus häufigen Bankomatbehebungen oder Zahlungen an Bankomatkassen resultieren. Pro Buchungszeile können bis 0,5 Euro anfallen.

  • Beim Bezahlen von Rechnungen sollten Sie Zahlscheinspesen vermeiden. Die Wiener Großbanken verrechnen für Bareinzahlungen auf ein institutsfremdes Konto zwischen 2,50 und 4 Euro - im Schnitt berappen Sie 3 Euro. Billiger ist, bar auf das Konto einzahlen und Überweisungen vom Konto durchführen.

  • Kontrollieren Sie Ihre Kontoauszüge. Sie können Einwendungen gegenüber der Bank innerhalb von sechs Wochen vornehmen.(APA)
    Share if you care.