Konkurrenz der Deutschen Telekom holt bei Breitband-Anschlüssen deutlich auf

23. Dezember 2005, 10:18
posten

Auch im Telefon-Ortsnetz büßt der frühere Monopolist kontinuierlich ein

Die Konkurrenten der Deutschen Telekom jagen dem Branchenführer bei Internetverbindungen zunehmend Marktanteile ab. Auch im Telefon-Ortsnetz büßt der frühere Monopolist kontinuierlich ein.

Die Zahl der Breitbandanschlüsse werde bis Ende 2005 auf über zehn Millionen steigen, wobei die Telekom-Wettbewerber ihren Anteil voraussichtlich auf 40 Prozent verdoppeln würden, sagte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, am Donnerstag in Bonn bei Vorstellung des Tätigkeitsberichts der Behörde. Ende des Jahres werde die Zahl der mit einem Breitbandanschluss versorgten Haushalte voraussichtlich auf 27 Prozent steigen. 2004 habe der Anteil bei 17 Prozent gelegen. 97 Prozent der Breitbandanschlüsse seien Verbindungen über die DSL-Technologie.

Auch im Ortsnetz konnten die deutlich kleineren Telekom-Wettbewerber aufholen. Seit Mitte 2003 wird die freie Anbieterwahl über Call-by-Call und die feste Betreibervorauswahl (Preselection) ermöglicht. "Seither ist eine rasche Wettbewerbsintensivierung zu beobachten", sagte Kurth. Im Durchschnitt des ersten Quartals 2005 sei der Anteil der Wettbewerber an den Ortsverbindungen auf 37 Prozent gestiegen. Im Durchschnitt des Jahres 2004 lag er noch bei 33 Prozent und im Jahr zuvor bei 18 Prozent. Wegen geringerer Preise der Wettbewerber habe der Umsatzanteil der Wettbewerber im ersten Quartal bei 31 Prozent gelegen.

Neben der Zunahme von Ortsverbindungen über Call-by-Call und Preselection lege aber auch der Anteil der Direktanschlüsse von Telekom-Konkurrenten zu, sagte Kurth. Im Durchschnitt des Jahres 2004 habe er bei 10,1 Milliarden Verbindungsminuten gelegen, nach 8,7 Milliarden Verbindungsminuten im Vorjahr. Jedoch gebe es bei Inlandsgesprächen immer noch keinen hinreichenden Wettbewerb, so dass eine völlige Entregulierung hier anders als bei Auslandsgesprächen noch nicht möglich sei.(Reuters)

Share if you care.