Vater von George W. Bush wird UNO-Sondergesandter

28. Dezember 2005, 19:51
posten

Bisher wurde nur ein Bruchteil der versprochenen Gelder für Erdbeben-Hilfe bezahlt

New York - Der frühere US-Präsident George Bush soll am Donnerstag zum UNO-Sondergesandten für die Hilfen für Opfer des Erdbebens in Pakistan ernannt werden. Dies kündigte ein Sprecher der Vereinten Nationen an. Bei dem Erdbeben vom 8. Oktober waren mehr als 73.000 ums Leben gekommen. Etwa drei Millionen Menschen wurden obdachlos.

Die internationale Gemeinschaft hat Pakistan Hilfen im Volumen von mehr als sechs Milliarden Dollar (4,99 Mrd. Euro) zugesagt. Die UN bemühen sich darum, Gelder für einen geplanten sechsmonatigen Einsatz zu sammeln. Allerdings ist bisher nur ein Bruchteil der benötigten 550 Millionen Dollar gespendet worden.

Bush, der Vater des amtierenden US-Präsidenten George W. Bush, hat zusammen mit seinem Amtsvorgänger Bill Clinton unter anderem für die Opfer der Tsunami-Katastrophe in Asien Gelder gesammelt. (APA)

Share if you care.