Volleyball: Nächste Pleite für Hypo Tirol

22. Dezember 2005, 13:18
posten

2:3-Niederlage in Champions-League gegen Knack Randstad Roeselare

Roeselare/Belgien - Volleyball-Meister hat am Mittwoch sein fünftes Saisonmatch in der Volleyball-Champions-League in Roeselare knapp 2:3 verloren. Die Tiroler sind in der Tabelle zwar vorläufig auf dem den Klassenerhalt sichernden Rang vier, doch könnten sie diesen am Donnerstag an Almeria verlieren. Die Spanier empfangen Saloniki und sind wohl der Hauptgegner der Tiroler im Duell gegen den letzten Tabellenplatz.

Die Innsbrucker boten wie zuletzt öfters eine gute Leistung, führten nach Sätzen 1:0 und 2:1. Durchgang zwei war wie vor einer Woche in Innsbruck dramatisch, nach vergebenem Satzball ging er 31:29 an die Gastgeber. Die Gäste hielten dagegen, siegten in Satz drei 29:27, dann riss aber der Faden. Im fünften Satz lagen die Tiroler 7:5 voran, mit vier Punkten in Folge führten die Belgier die Vorentscheidung herbei.

Tirol-Manager Hannes Kronthaler: "Wir haben nach dem 2:1 in Sätzen den Druck beim Service verloren. Aber die Leistung war in Ordnung, das Team war hervorragend eingestellt." In der nächsten Woche ist Tirol in der Champions League spielfrei, am 4. Jänner ist in der USI-Halle Gruppen-Favorit Saloniki zu Gast. In den beiden Wochen darauf folgt das Gastspiel in Rotterdam und das Heimspiel gegen Almeria. (APA)

Ergebnis aus der Volleyball-Champions-League der Herren vom Mittwoch:

  • Knack Randstad Roeselare - Hypo Tirol 3:2 (-22,29,-27,19,12). Topscorer Tirol: Pajusalu 18, Pistovic 16, Winters 15

    Tabelle:

    1. Roeselare   5   4  1  12:8   9
    2. Saloniki    4   3  1  11:3   7
    3. Rotterdam   4   2  2   8:6   6
    4. Hypo Tirol  5   1  4   6:14  6
    5. Almeria     4   1  3   3:9   5
    
    Share if you care.