Großbrand in Kärntner Zementwerk

15. Dezember 2005, 13:03
posten

Defekter Ventilator löste Brand aus

Klagenfurt - Knapp nach 20.00 Uhr kam es in einem Kärntner Zementwerk im Görtschitztal zu einem Großbrand. Knapp vor 21.00 Uhr hatten die Florianijünger die Flammen unter Kontrolle. Erst in der Nacht auf Samstag vergangener Woche hatte ein Großfeuer in Stall im Mölltal in Oberkärnten an die zehn Mio. Euro Schaden angerichtet, ein holzverarbeitender Betrieb war nach einem technischen Defekt völlig niedergebrannt.

Defekter Ventilator

Ein defekter Ventilator hat einen Hitzestau ausgelöst Durch den Hitzestau gerieten der Kunststoff auf dem Förderband in Brand.

Die Höhe des Sachschadens konnte am Abend noch nicht abgeschätzt werden. Das Werk in der Gemeinde Klein St. Paul im Bezirk St. Veit/Glan war in den vergangenen Monaten mit rund 30 Mio. Euro Investitionen modernisiert worden. Derzeit sind in der Zementfabrik 180 Mitarbeiter beschäftigt. (APA)

Share if you care.