Publik machen

9. März 2006, 14:40
posten

Modefotografie, Schmuck und Design: Wettbewerbe fördern die Qualität - Drei derzeit ausgeschriebene Preise

In Österreich gibt es eine ausgesprochen rege Fotografen-Riege. Die Bedingungen, unter denen sie arbeiten, sind aber alles andere als einfach. Vor allem im Bereich der Modefotografie sind Publikationsmöglichkeiten beschränkt. Als Nachfolgewettbewerb des von Diesel gesponserten Fashion-Leftovers-Wettbewerb hat Unit F büro für mode zusammen mit Römerquelle den "Editorial Award. Preis für Modefotografie" ins Leben gerufen. Eingereicht werden kann ein unveröffentlichtes Editorial. Es winken 2500 Euro, eine Publikation und die exklusive Vorstellung der Strecke im RONDO.
Einreichschluss: 29. Jänner
www.editorialaward.com

Im Schmuckdesign hat sich in den vergangenen Jahren vieles getan, auch wenn sich die Branche noch immer schwer tut, sich vom Modedesign zu emanzipieren. Dieser neue geschaffene Wettbewerb könnte ein Schritt zu mehr Selbstbewusstsein sein: Unit F büro für mode und das Schmuckunternehmen Pierre Lang rufen zusammen den "sofresh.the jewellery award" ins Leben. Ausgezeichnet werden soll "junges, zukunftsweisendes Schmuckdesign", angesprochen fühlen sollen sich neben Schmuckdesignern auch Mode- und Produktdesigner und Stylisten. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro sowie eine Print-Publikation und öffentliche Präsentation der Kollektion.
Einreichtermin: 22. Jänner
www.pierrelang.com/sofresh

Beim letzten Mal gewann eine Art "Street Matratze" den Preis, mit der man nicht nur durchs elterliche Treppenhaus, sondern gleich auf den Stufen der Metropolen surft. Jetzt gibt es eine Neuauflage des "Play Award von Nike", doch diesmal dreht sich alles rund ums Leder. Junge Designer und Kreative sind aufgerufen, das Thema Fußball auf ihre Weise zu interpretieren, Voraussetzung ist nur, dass man unter 31 ist. Einsendeschluss ist der 27. Jänner des nächsten Jahres. Die Siegerexponate des vergangenen Jahres sind derzeit übrigens in Nikes Urban Lab, in der Lindengasse 51, 1070 Wien, zu begutachten.
www.play-award.com
(hil/Der Standard/rondo/16/12/2005)

  • Artikelbild
    foto: der standard
Share if you care.