Gefühlsmischung von Mona Lisas Lächeln prozentual berechnet

27. Dezember 2005, 13:29
20 Postings

Ihr Geheimnis laut Emotionsanalyse per Computer: Sie lächelt zu 83 Prozent glücklich, zu neun Prozent angewidert ... und auch eine Spur Zorn ist dabei

London - Das Jahrhunderte alte Rätsel um Mona Lisas Lächeln ist - möglicherweise - endlich gelöst: Die Dame auf dem weltberühmten Gemälde von Leonardo da Vinci war zwar zu 83 Prozent glücklich, aber ihr Gesichtsausdruck ist auch zu neun Prozent angewidert, zu sechs Prozent ängstlich und zu zwei Prozent zornig. Das zumindest ergab eine Computer-gestützte Emotionsanalyse der Universität Amsterdam.

Wie die britische Wochenzeitung "New Scientist" in ihrer Samstagsausgabe meldet, hatte die Uni mit Hilfe einer "Emotions-Erkennungs-Software" das Lächeln auf dem Bild im Pariser Louvre-Museum untersucht. Das Programm wurde zusammen mit der Universität von Illinois entwickelt und soll an Hand von Schlüsselmerkmalen wie Lippenwölbung und Fältchen um die Augen sechs menschliche Basis-Emotionen erkennen.(APA)

Link

Bericht im "New Scientist"
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hätte sie das Ergebnis der Analyse gekannt, wäre vielleicht eine weitere Komponente in ihr Lächeln eingesickert ...

Share if you care.