Polen, Lettland und Litauen lehen britischen Vorschlag ab

14. Dezember 2005, 19:58
2 Postings

Marcinkiewicz droht mit Veto - Brazauskas: Nicht akzeptabel - Kalvitis: Behalten uns Ablehnung vor

Warschau/Riga/Vilnius- Der polnische Ministerpräsident Kazimierz Marcinkiewicz hat den jüngsten Vorschlag der britischen EU-Ratspräsidentschaft zur Lösung des Finanzstreits abgelehnt. "Gegen den Vorschlag, so wie er jetzt ist, werden wir unser Veto einlegen", sagte Marcinkiewicz am Mittwoch in Warschau.

Auch Lettland und Litauen sprechen sich gegen den neuen Budgetvorschlag aus. Der lettische Außenminister Artis Pabriks sagte laut lettischer Nachrichtenagentur LETA am Mittwoch in Riga, der Vorschlag enthalte für Lettland keine größeren Veränderungen, das Angebot der Briten sei "falsch und unfair". Ministerpräsident Aigars Kalvitis sagte, Lettland behalte sich das Recht vor, das Budget abzulehnen.

Der litauische Regierungschef Algirdas Brazauskas sagte indes in Vilnius, auch der neue Vorschlag der Briten sei für sein Land nicht akzeptabel. Er habe das Mandat, den Vorschlag beim bevorstehenden EU-Gipfel in Brüssel abzulehnen, so Brazauskas laut der baltischen Nachrichtenagentur BNS. (APA)

Share if you care.