"2005 war nicht mein bestes Jahr"

21. Dezember 2005, 14:48
posten

AUA-Chef Sörensen ist mit dem ablaufenden Jahr eher unzufrieden, zeigt sich aber für 2006 optimistisch

Wien - Die börsenotierte Fluggesellschaft Austrian Airlines blickt auf kein gutes Jahr zurück. "2005 war vielleicht nicht mein bestes Jahr", resümierte AUA-Chef Vagn Sörensen am Dienstagabend in Wien vor Journalisten.

Immerhin sei es aber gelungen, mit einer Reihe von Maßnahmen die "Weichen für das Jahr 2006" zu stellen, sagte Sörensen. Nach einem massiven Verlust 2005 erwartet Sörensen für nächstes Jahr eine ausgeglichene Bilanz. Das zu Ende gehende Jahr 2005 sei eine "bunte Mischung aus Enttäuschung und erfreulichen Dingen" gewesen.

Eine ganze Kette von Faktoren habe der Luftfahrtgruppe mit den Gesellschaften Austrian, Lauda Air, Tyrolean/Austrian arrows und Slovak Airlines zu schaffen gemacht, darunter die Auswirkungen der Tsunami-Katastrophe in Südostasien, die Verdoppelung der Sicherheitsgebühren in Österreich, eine Nachfrageschwäche und die kräftig gestiegenen Treibstoffpreise. In Summe sei das "wirklich der Hammer" gewesen, meinte der AUA-Chef ganz ohne dänisches Understatement.

60 Millionen Euro Verlust

Die AUA erwartet für das Geschäftsjahr 2005 einen Verlust beim bereinigten Betriebserfolg EBIT von 60 Mio. Euro. Für das kommende Jahr wird ein "ausgeglichenes" bereinigtes EBIT erwartet. Ursprünglich war die AUA mit den Erwartungen für ein positives EBIT heuer und 2006 gestartet. Das Durchbrechen der "Schallmauer" von 10 Millionen Passagieren sei noch im auslaufenden Geschäftsjahr möglich.

Als Erfolge nannte Sörensen, der seinen bis September 2006 laufenden Vertrag nicht verlängern wird, unter anderem die Übernahme der Slovak Airlines, den geplanten Neubau der Konzernzentrale am Flughafen Wien-Schwechat, die Eigenbetankung von AUA-Maschinen zur Kosteneinsparung, den Supermarktvertrieb von AUA-Tickets (bei Hofer und Billa) sowie Verbesserungen bei der Pünktlichkeit und Gepäcksbeförderung. Letztere stelle aber noch ein "Sorgenkind" dar, räumte Sörensen ein. (APA)

Link

AUA
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.