Raiffeisen Centrobank: CEE Bankenmärkte bleiben auch 2006 attraktiv

21. Dezember 2005, 14:55
posten

Potenzial des Bankensektors weiterhin über dem Wachstum der Gesamtwirtschaft - OTP, FHB, PKO BP auf der Empfehlungsliste

Wien - Der Bankenmarkt in Osteuropa ist und bleibt auch 2006 attraktiv. Das Wirtschaftswachstum bleibt in den nächsten Jahren deutlich über dem EU-Durchschnitt. Das Potenzial des Bankensektors, insbesondere bedingt durch Aufholeffekte im Privatkundengeschäft, wird weiterhin über dem Wachstum der Gesamtwirtschaft liegen. Das ist ein Ergebnis des zweiten CEE-Bankenreports der Raiffeisen Centrobank (RCB), die heute, Mittwoch, präsentiert wurde.

"Wir halten daher eine Bewertungsprämie für Banken in dieser Region, im Vergleich zu ihren Westeuropa-Pendants, weiterhin für gerechtfertigt", unterstreicht RCB-Analyst Stefan Maxian in einer Mitteilung. Auch für 2006 sieht Maxian die Marktkonsolidierung und die Expansion in Südosteuropa sowie in den GUS-Staaten als zentrale Themen am CEE-Bankenmarkt. Der Trend Kapitalressourcen von West nach Ost zu transferieren bleibe aufrecht und sei nicht nur auf Grund des stärkeren Wachstums, sondern auch wegen der noch tendenziell höheren Eigenkapitalrentabilität in der CEE-Region nachvollziehbar.

Einer Vielzahl von Akquisitionsinteressenten stehen allerdings kaum Verkäufer gegenüber, die sich aus dem Markt zurückziehen wollen. Dieser Trend kommt in dem großen Interesse an den wenigen verbleibenden Privatisierungen in dieser Region zum Ausdruck, wie derzeit in Rumänien (BCR und CEC) sowie in Serbien (Vojvodjanska banka) und spiegelt sich in höheren Akquisitionsprämien wider.

Druck auf Nettozinsmargen

In den meisten Ländern führt die Zinskonvergenz zum Euro-Raum weiterhin zu einem Druck auf die Nettozinsmargen. Den Instituten gelingt es allerdings, diesen Effekt durch eine stärkere Dynamik im hochmargigen Privatkundengeschäft (insb. Verbraucher- und Hypothekarkredite) zu kompensieren. Weiters führt die Zinskonvergenz zu niedrigeren Kapitalkosten und unterstützt dadurch die Unternehmensbewertungen positiv, heißt es in der Analyse.

Auf der Empfehlungsliste der Raiffeisen Centrobank stehen die ungarische OTP und die Hypothekenbank FHB. Maxian rechnet mit einem Kursziel von 8.000 Forint (derzeitiger Kurs: 6.900) bei OTP, bzw. 1.600 Forint bei FHB (derzeit 1.320). Die polnische Bank PKO BP wurde nach dem Kursverfall im letzten Quartal nun in Erwartung positiver Nachrichten betreffend der Zahlen zum 4. Quartal und betreffend der Kooperation mit der polnischen Post ebenfalls auf Kauf gestuft. Das erwartete Kursziel ist 32 Zloty (derzeitiger Kurs: 27,70). (APA)

Link

RZB
Share if you care.