Vertrauen in Versicherer kehrt zurück

21. Dezember 2005, 14:03
posten

Europäische Versicherungsaktien sind drauf und dran, erstmals seit fünf Jahren wieder besser als der Markt abzuschneiden

Wien - Europäische Versicherungsaktien sind drauf und dran, erstmals seit fünf Jahren wieder besser als der Markt abzuschneiden. Seit Jahresbeginn hat der Branchenindex DJ Stoxx Insurance 27 Prozent zugelegt und damit den marktbreiten Stoxx-600-Index um fünf Prozentpunkte übertroffen. Zurich Financial Services und Axa halten sich an der Spitze der Gewinner.

Die Versicherungsbranche hatte es in diesem Jahr mit der gravierendsten US-Hurrikansaison aller Zeiten zu tun. Nach Schadensersatzforderungen in Höhe von schätzungsweise 66,75 Mrd. Euro steigen die Prämien. Außerdem profitieren Versicherungen von den wieder höheren Renditen bei Anleihen, in die die meisten Lebensversicherer investiert sind, sowie von der Erholung in den Aktienmärkten. "Das Vertrauen in die Branche ist wieder da", sagte Michael O'Sullivan, Aktienstratege bei State Street Global Markets in London.

Die Axa-Aktie etwa hat seit Jahresbeginn 46 Prozent gewonnen. Frankreichs größte Versicherung meldete Ende Oktober, sie erwarte bis 2012 eine Verdoppelung ihres Umsatzes und eine Verdreifachung ihres Gewinns. Zurich Financial sind 43 Prozent gestiegen. Das größte Schweizer Versicherungsunternehmen hatte für das dritte Quartal eine Gewinnsteigerung von 23 Prozent gemeldet. Ähnlich wie die Aktienkurse sind auch die Gewinnprognosen nach oben geklettert. Auch Analysten zeigen sich optimistisch. Sie haben ihre Gewinneinschätzungen für die Versicherungswerte im Stoxx 600 seit Jahresbeginn um 84 Prozent erhöht, wie eine Erhebung von FactSet Research Systems zeigt. (bpf, Bloomberg, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 14.12.2005)

Share if you care.