Ex-ÖFB-Spieler Halla gestorben

30. Dezember 2005, 10:59
6 Postings

Nicht weniger als 346 Pflichtspiele für Rapid absolviert

Wien - Der ehemalige Fußball-Nationalteamspieler Paul Halla ist, wie der SK Rapid am Dienstag mitteilte, am 6. Dezember nach einer Magenoperation 74-jährig gestorben. Halla wechselte 1953 mit 22 Jahren vom GAK zu den Hütteldorfern, für die bis 1965 insgesamt 346 Pflichtspiele bestritt.

Mit den Wienern war er in dieser Zeit fünf Mal österreichischer Meister und einmal Cupsieger. 34 Mal stand er im österreichischen Nationalteam und nahm 1954 (3. Platz) und 1958 an der Weltmeisterschaft teil. Die Verabschiedung Hallas findet am kommenden Freitag um 11 Uhr im Krematorium am Zentralfriedhof statt.(APA)

Share if you care.