Bammer vor Rückkehr ins Fed Cup-Team

30. Dezember 2005, 11:55
posten

Ein Gespräch von Österreichs Nummer eins und Teamchef Alfred Tesar verlief positiv - Voraussichtlich gegen Spanien dabei

Wien - Österreichs Tennis-Nummer eins, Sybille Bammer, hat am Dienstag nach einem Gespräch mit Teamchef Alfred Tesar eine Rückkehr ins Fedcup-Team für das Duell gegen Spanien (22./23. April) angedeutet. Im April dieses Jahres hatte die 25-Jährige ihre Fedcup-Karriere für beendet erklärt, nachdem ihr in der Begegnung gegen Frankreich die damals 14-jährige Tamira Paszek vorgezogen worden war.

Bessere Kommunikation vereinbart

Ihren Meinungsumschwung begründete Bammer in ihrem Tagebuch auf www.tennisweb.at damit, dass es schon immer ihr Traum gewesen sei, für Österreich Fed Cup zu spielen. "Definitiv entschieden habe ich mich noch nicht, aber es schaut gut aus, dass ich in Spanien dabei bin", schrieb Bammer. Und weiter: "Wir werden schauen, dass wir in Zukunft mehr aufeinander zugehen und mehr miteinander reden. Das hat zuletzt nicht so gut funktioniert." Eingefädelt hatte das Gespräch der Präsident des oberösterreichischen Tennisverbandes Robert Groß.

Bammer, derzeit die Nummer 77 in der WTA-Weltrangliste, waren nach eigenen Angaben zwei Spiele im Duell gegen Frankreich garantiert worden, vor dem ersten Einzel entschied sich Tesar jedoch für Paszek. Die Oberösterreicherin reiste daraufhin verärgert ab und erklärte, nicht mehr für Österreich Fed Cup spielen zu wollen. (APA)

Share if you care.