Asyl: Ein Drittel mehr Personal für Bundesasylsenat

23. Dezember 2005, 13:10
1 Posting

16 neue Senatsmitglieder sowie Außenstelle in Linz

Wien - Der Unabhängiges Bundesasylsenat (UBAS) erhält mehr Personal. Um die Asylverfahren zu verkürzen werde das Personal des UBAS, der zweiten Instanz bei Asylverfahren, um ein Drittel aufgestockt, teilte Vizekanzler Hubert Gorbach (B) im Pressefoyer nach dem Ministerrat am Dienstag mit.

Konkret soll es 16 neue Senatsmitglieder sowie neben Wien auch eine Außenstellen in Linz geben. In Linz sollen laut Gorbach zehn Senatsmitglieder tätig sein. Wien erhält sechs zusätzliche Mitglieder.

Damit wolle man noch schnellere Verfahren und weniger Menschen in der Grundversorgung, erläuterte Gorbach. Der Rückstau des UBAS habe sich heuer um 3.000 von 24.000 auf 27.000 erhöht. (APA)

Share if you care.