Gaza-Stützpunkt palästinensischer Sicherheitskräfte beschossen

14. Dezember 2005, 15:58
posten

Schwere Zusammenstöße in Nablus: Mindestens ein Palästinenser starb dabei

Gaza - Unbekannte haben am Dienstag im Gaza-Streifen nach Augenzeugenberichten einen Hauptstützpunkt palästinensischer Sicherheitskräfte beschossen. Informationen über die Identität der Angreifer lagen zunächst nicht vor. Zuvor hatte es Augenzeugenberichte über zwei von israelischen Soldaten getötete Palästinenser im Gaza-Streifen und Westjordanland gegeben.

Zusammenstöße in Nablus

Bei schweren Zusammenstößen zwischen israelischen Besatzungssoldaten und militanten Palästinensern in Nablus im nördlichen Westjordanland ist am Dienstag mindestens ein Palästinenser getötet worden. Nach Krankenhausangaben erlag der 22-Jährige seinen schweren Kopfverletzungen. Etwa 25 weitere Einwohner der Stadt und zwei Soldaten waren bei den Auseinandersetzungen verletzt worden. Ein israelischer Armeesprecher teilte mit, Soldaten seien bei einem Einsatz in Nablus von bewaffneten Palästinensern beschossen worden und hätten das Feuer erwidert. Andere Einwohner hätten das Militär mit Steinen beworfen, auf diese sei nicht geschossen worden.

In Khan Younis im südlichen Gaza-Streifen war zuvor nach palästinensischen Angaben ein 40 Jahre alter Mann von einer Granate getötet worden. Dies wurde von der israelischen Armee dementiert. In dem Gebiet sei keine Artillerie eingesetzt worden, sagten Militärsprecher. (APA/Reuters/dpa)

Share if you care.