Die britischen Konservativen setzen auf Frauen

13. Dezember 2005, 12:49
posten

Neuer Parteichef will vermehrt Kandidatinnen fürs Parlament

London - David Cameron, der neue Parteichef der Konservativen Großbritanniens, hat seine Arbeitswoche damit begonnen, Maßnahmen anzuordnen, um mehr Frauen ins Parlament zu bringen. Er unterrichtete die lokalen Wahlkreisorganisationen der Konservativen, dass die Partei in den nächsten sechs Monaten eine Liste der vorrangigen KandidatInnen für die Parlamentwahl aufstellen werde. Die Hälfte derjenigen auf der Liste werden Frauen sein, so Cameron.

Im derzeitigen Parlament haben Frauen nur neun Prozent der konservativen Sitze, verglichen zu 28 Prozent bei der Labour-Partei von Premierminister Tony Blair. Cameron zufolge sollen die Konservativen, welche die letzten drei Wahlen verloren haben, künftig mehr das Land vertreten, um wieder an die Macht zu kommen.

Der 39-jährige Cameron war am Dienstag an die Spitze der Tories gewählt worden. Er gilt den Konservativen nach langen Jahren auf den harten Oppositionsbänken als Hoffnungsträger, der die Partei bei den spätestens 2010 fälligen Unterhauswahlen wieder an die Macht führen soll. Cameron will sie modernisieren und mehr in die politische Mitte führen, um sie wieder mehrheitsfähig zu machen. (APA/red)

Share if you care.