Frauen in Afghanistan

13. Dezember 2005, 12:34
posten
Wien - Seit einem Jahr gibt es in Afghanistan Frauen-Talk-Shows im Stil von Oprah Winfrey und Musikvideo-Sendungen im Stil von MTV im Fernsehen. Und das in einem Land, das unter den Taliban ReporterInnen mit Haft und Tod bedrohte, wenn sie Frauen auch nur filmen wollten. Fernsehen war generell verboten. Verantwortlich für den neuen Aufbruch in die Moderne ist der Sender Tolo-TV, der im Oktober 2004 von Exil-Afghanen ins Leben gerufen wurde.

Afghanische Geistliche und Politiker sehen in dem Sender aber keinen Aufbruch, sondern einen unerwünschten Einbruch der Moderne in ein erzkonservatives Land, in dem die meisten Frauen immer noch die Burka tragen müssen. Gernot Stadler hat sich Tolo-TV in Kabul für das "Weltjournal" am Mittwoch, dem 14. Dezember 2005, um 22.30 Uhr in ORF 2, moderiert von Annette Scheiner, angesehen. (red)

Share if you care.