NBA: Kobe gut drauf

14. Dezember 2005, 11:18
posten

Lakers mit 43 Punkten zum Sieg geführt - Utah Jazz überraschte den Spitzenreiter Detroit - Pat Riley übernimmt Training bei Miami Heat

Wien - Wie wertvoll Kobe Bryant für die Los Angeles Lakers ist, hat der NBA-Superstar am Montag eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit seinen 43 Punkten führte der Ausnahmekönner die Lakers zum 109:106-Auswärtssieg gegen die Dallas Mavericks. Auf der anderen Seite kam das deutsche Basketball-Aushängeschild Dirk Nowitzki auf 27 Punkte, verlor das Duell mit Bryant damit klar.

Eine überraschende Niederlage musste das derzeit beste Team in der US-Basketball-Profiliga hinnehmen. Die Detroit Pistons bezogen bei den Utah Jazz ihre dritte Niederlage in dieser Saison, die mit 78:92 zudem recht deutlich ausfiel.

Van Gundy trat ab

Pat Riley (60) hat am Montag bei Miami Heat nach der Aufgabe von Stan Van Gundy wieder den Trainer-Job übernommen. Riley, der in der amerikanischen Basketball-Profi-Liga NBA die Los Angeles Lakers, die New York Knicks und Miami (1995 bis im Oktober 2003) trainiert hat, ist gleichzeitig Präsident des Clubs von Super-Star Shaquille O'Neal.

Der 46 Jahre alte Van Gundy hatte sein Amt als Miami-Chefcoach aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt. "Ich liebe das Coachen, aber meine Familie liebe ich mehr", sagte der vierfache Familienvater. Riley hat als Trainer eine Bilanz von 1.110 Siegen und 569 Niederlagen (Regular Season) zu Buche stehen. In den Achtzigerjahren führte er die Glamourtruppe aus Kalifornien zu vier NBA-Meistertiteln.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kobe Bryant im Zweikampf mit Marquis Daniels.

Share if you care.