Punktverlust für Dänemark

15. Dezember 2005, 20:45
posten

Deutschland entzauberte Titelverteidiger Frankreich

St. Petersburg - Dänemark hat zum Auftakt der Hauptrunde bei der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Gruppe II den ersten Punktverlust hinnehmen müssen. Der Olympiasieger kam am Montagabend in St. Petersburg trotz einer 24:20-Führung (50.) nicht über ein 28:28 (13:17) gegen die Ukraine hinaus. Zuvor hatte Geheimfavorit Rumänien vor nur 250 Zuschauern mühevoll Österreich-Bezwinger Brasilien mit 35:33 (17:15) geschlagen. Deutschland entzauberte Titelverteidiger Frankreich mit 32:26 (18:13).

In der anderen Gruppe wahrte nur Russland seine weiße Weste. Im Eispalast setzte sich vor wiederum nur 1.500 Zuschauern der Gastgeber mit 32:27 (17:13) gegen den Olympia-Zweiten Südkorea durch. Dank der überragenden Timea Toth (8) sicherte sich der WM-Zweite Ungarn einen glücklichen 27:26 (16:13)-Erfolg gegen Kroatien. Am Rande einer Niederlage stand Europameister Norwegen, rettete aber in den Schlussminuten noch ein 30:30 (12:16) gegen die überraschend starken Niederlande. (APA/dpa)

Share if you care.