Erstmals Musik-DVD für Gehörlose

19. Dezember 2005, 20:57
posten

Live-Darbietung von "Bluatsching" mit Gebärdendolmetscherin

"Bei Konzerten halten sie einfach einen Luftballon, durch die Vibrationen können sie den Takt fühlen." So erklärte Toni Knittel, Sänger des Duos "Bluatschink", wie gehörlose Menschen Musik "fühlen" können. Der Musiker stellte am Montag gemeinsam mit VP-Behindertensprecher Franz-Josef Huainigg die erste Musik-DVD in Gebärdensprache vor. Auf der DVD ist neben den Live-Darbietungen der Band eine Dolmetscherin zu sehen, die den Lechtaler Dialekt ins Hochdeutsche und dann das Hochdeutsche in Gebärdensprache übersetzt.

Schon seit 1995 setzt sich die Band für Menschen mit Behinderung ein, und tritt auch vor solchen auf. Außerdem präsentierte Huainigg das Kinderbuch "Wir sprechen mit den Händen". Darin geht es um den richtigen Umgang mit gehörlosen Menschen in Alltagssituationen. Seit 1. September ist die Gebärdensprache eine offizielle Sprache, und auch die Führerscheinprüfung kann in Gebärdensprache abgelegt werden. (dal, DER STANDARD-Printausgabe 13.12.2005)

Share if you care.